Die Wildhecke im Schulgarten

Für einmal ging es beim Jahresmotto «mir häbe sorg» um Pflanzen. Die Klasse 4-6 A pflanzte anlässlich des nationalen Heckentages 30 Sträucher. Mit viel Sorgfalt wurden die wurzelnackten Pflanzen in die zuvor gegrabenen Löcher gesetzt und gegossen. Nun gilt es geduldig zu beobachten, wie das Wachstum voranschreitet, welche Lebewesen sich das Habitat zu nutzen machen werden.
>> hier geht es zu Aktuell


Unser Jahresmotto bilden drei Dialektworte: „mir häbe sorg“.

Den Leitspruch wenden wir auf zahlreichen Ebenen an. Der sorgsame Umgang miteinander, mit sich selbst, mit Material, mit der Natur zählt genauso dazu wie Respekt, Achtsamkeit oder Vorsicht. Während dem Schuljahr werden die Schülerinnen und Schüler wiederholt Gelegenheit haben, den Leitsatz „mir häbe sorg“ in den Alltag umzusetzen und zu verinnerlichen.



Informationen für Eltern

Informationen zum 3. Quartal 2023/24

Infoschrift 2023



Portrait der Schule

Eingebettet in der hügeligen Landschaft des Thuner Westamtes liegt die Gemeinde Blumenstein am Fusse des Stockhorns. Unser Dorf hat ungefähr 1200 Einwohner. Rund 120 Kinder und Jugendliche unseres Dorfes und der Gemeinde Pohlern besuchen unsere Schule. Sie alle werden von rund zwölf Lehrpersonen unterrichtet.

Unsere Schule besteht aus:
2 Kindergärten
2 altersdurchmischten Primarklassen (1. - 3. Klasse)
2 altersdurchmischten Primarklassen (4. - 6. Klasse)

Die Oberstufe absolvieren unsere Schülerinnen und Schüler im Oberstufenzentrum Wattenwil.

Im Wahlfachunterricht (Angebot der Schule) besteht eine regionale Zusammenarbeit mit Forst-Längenbühl.